+++ Am 9. September bleiben die Einrichtungen (Ausnahmen: Kitas, Mensa Carl-Zeiss-Promenade Jena und Mensa Weinberghof Nordhausen) aus betrieblichen Gründen geschlossen. » mehr erfahren... +++

Eröffnung des kulturellen Zentrums „Emils Ecke“ in Jena-Neulobeda

12.08.2021

Der studentische Initiativraum „Emils Ecke“ in Jena-Neulobeda wird am 12. August 2021 durch den Thüringer Staatssekretär Carsten Feller im Rahmen einer „Zukunftswerkstatt“ mit Studierenden, die u.a. in den umliegenden Wohnanlagen des Studierendenwerks wohnen, an den Verein Emil 5 e.V. übergeben. Bei dieser Veranstaltung erhalten die Studierenden selbst die Gelegenheit, sich aktiv in die weiteren Planungen und die Ausgestaltung ihres Studierendenzentrums im Gebäude Emil-Wölk-Straße 5 einzubringen. 

„Da im Stadtteil Neulobeda viele Studierende beider Jenaer Hochschulen wohnen, wollten wir das Gebäude wieder für studentisches Kulturleben nutzbar machen“, erklärt Dr. Ralf Schmidt-Röh, Geschäftsführer des Studierendenwerks. „Mit dieser Maßnahme schaffen wir einen weltoffenen Treffpunkt, der Studierenden vielfältige kulturelle Initiativen und Projekte anbietet“, fügt Schmidt-Röh hinzu.

Bereits im Dezember fand die Schlüsselübergabe statt. In der Zwischenzeit hat der gemeinnützige studentische Verein Emil 5 e.V. viel Zeit und Energie in die Einrichtung des neuen Studierendenzentrums gelegt. Die Grundinstandsetzung wurde mit Mitteln des Freistaates Thüringen in Höhe von 500.000 € gefördert, die zur Wiederherstellung der technischen Infrastruktur und der Sicherheit des Gebäudes eingesetzt wurden. Das Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft setze damit ein Zukunftssignal für die soziokulturelle Situation in Neulobeda und förderte so auch die sozialen sowie kulturellen Aktivitäten vieler junger Menschen im Studium. Das Studierendenwerk selbst unterstützte das Vorhaben mit rund 20.000 €. Der studentische Verein war intensiv in die Vorbereitung der vorgesehenen Maßnahme einbezogen und hat den finalen Ausbau des Gebäudes entsprechend seiner Projektideen mit Unterstützung des Studierendenwerks vorgenommen. 

Soziale Medien